Am 20. Oktober 1911 gründete eine kleine Schar von 17 begeisterten Sängern den Männerchor Landquart. Genau genommen gab es schon vorher zaghafte Versuche, einen Chor auf die Beine zu stellen. Der erste Dirigent Haering erhielt mit jährlich 500 Franken ein für damalige Zeit ausserordentliches Honorar. Er muss es aber wert gewesen sein, denn bereits nach zwei Monaten bestritt der junge Chor das erste Konzert.

In den kommenden Jahren und bis 1970 wurde die vom Männerchor durchgeführte Abendunterhaltung am Fasnacht - Samstag ein Höhepunkt im Landquarter Veranstaltungskalender.

In den ersten 25 Jahren bestritt der Chor nicht nur weitere Konzerte, sondern spielte auch Operetten und Theater.

Nach vielen Höhepunkten, aber auch schwierigen Zeiten begann 1960 der Aufstieg des Chores in die höchste Liga unter seinem Dirigenten Markus Zarn. An Sängerfesten feierte der Chor mit bald 90 Männern viele Erfolge.

Unter seinen Sängern wuchs sogar ein heute erfolgreicher Opernsänger heran: der Tenor Peter Galliard. Konzertreisen ins Ausland und Kontakte zu anderen Chören erweiterten den Horizont des Chores.

Heute, kurz nach seinem 100-jährigen Jubiläum, steht der Chor unter der Leitung von .

Chor anlässlich des 100 - jährigen Jubiläumskonzertes im Forum im Ried, Landquart.